Dr. Marco Sonnberger

Marco Sonnberger hat an den Universitäten Heidelberg und Stuttgart Soziologie und Politikwissenschaft studiert. Seit April 2009 forscht er am Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart in unterschiedlichen Projektzusammenhängen zu sozial-ökologischen Transformationsprozessen in den Feldern Energie und Mobilität. 2014 promovierte er an der Universität Stuttgart im Fach Soziologie. Seit März 2021 ist er neben seiner Tätigkeit am ZIRIUS auch wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Umweltsoziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und beschäftigt sich im Rahmen des SFB mit dem Wandel von Eigentumsverhältnissen und der Rolle von Nichtwissen in der Energiewende.

Ein Bild von Dr. Marco Sonnberger.

Eigenes Forschungsprojekt

Das Teilprojekt „Windernte und Wärmeklau“ beschäftigt sich mit der Emergenz und Veränderung von Eigentumsordnungen im Zusammenhang mit dem Ausbau energetischer Nutzungsformen der natürlichen Ressourcen Wind und Untergrundwärme. Untersucht werden unterschiedliche Fallbeispiele, in denen bestehende Eigentumsstrukturen und Praktiken der Nutzung durch zugeschriebene Veränderungen von Umweltmedien und neue Nutzungsinteressen in Frage gestellt werden (z.B. im Fall von Abschattungseffekten bei Windparks). Ziel dabei ist es, tiefergehend zu untersuchen, wie Eigentumsrechte an den natürlichen Ressourcen Wind und Untergrundwärme von verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren sozial konstruiert werden und unterschiedliche soziale Deutungen in Konflikt geraten.

Teilprojekte

Veröffentlichungen

  • Sonnberger, Marco; Ruddat, Michael; Arnold, Annika; Scheer, Dirk; Poortinga, Wouter; Böhm, Gisela et al. (2021): Climate concerned but anti-nuclear: Exploring (dis)approval of nuclear energy in four European countries. In: Energy Research & Social Science 75 (5), 102008.
  • Sonnberger, Marco; Leger, Matthias (2020): Gegen das Gemeinwohl. Eine qualitative Studie zur Deutung der Dieselfahrverbote in Stuttgart. In: Soziale Welt 71 (4), 475–506.
  • Sonnberger, Marco (2020): Renewable energy technologies and their implications for critical materials from a sociology of consumption perspective. The case of photovoltaic systems and electric vehicles. In: Alena Bleicher und Alexandra Pehlken (Eds.): The Material Basis of Energy Transitions. Amsterdam: Elsevier Academic Press, 207–221.
  • Gross, Matthias; Sonnberger, Marco (2020): How the diesel engine became a “dirty” actant: Compression ignitions and actor networks of blame. In: Energy Research and Social Science 61, 101359.
  • Graf, Antonia; Sonnberger, Marco (2020): Responsibility, rationality, and acceptance: How future users of autonomous driving are constructed in stakeholders’ sociotechnical imaginaries. In: Public Understanding of Science 29 (1), 61-75.