Henrike Katzer

Henrike Katzer studierte Psychologie und Soziologie an der Universität Koblenz-Landau (2014-2017) sowie Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (2017-2021) und an der Haifa University in Israel (2019). Zuletzt schloss sie ihre Abschlussarbeit ab, in welcher sie daran arbeitete, die israelisch wissenschaftliche Aufarbeitung der Situation der Frauen in den Anfängen der Kibbuzbewegung für die Care-Arbeitsdebatte anschlussfähig zu machen. Derzeit forscht sie innerhalb des Teilprojekts des SFB-Transregio „Dinge verfügbar machen. Eigentum als spezifische Form der Weltbeziehung“ zum Verhältnis von Weltbeziehung und Eigentumsformen.

Ein Bild von Henrike Katzer.

Teilprojekte

Veröffentlichungen

  • Gebhardt, Winfried/ Katzer, Henrike (2019): Hans-Georg Soeffner: Symbolische Formung. Eine Soziologie des Symbols und des Rituals. In: Gärtner, Christel/ Pickel, Gert (Hrsg.) Schlüsselwerke der Religionssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.