Nächstes Datum: | Konferenz

„Vergesellschaftung: Strategien für eine demokratische Wirtschaft“

Konferenz in Kooperation mit communia e.V. in Berlin. 

Programm

Die Vergesellschaftungskonferenz wird veranstaltet von communia – Zentrum demokratische Wirtschaft gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem Sonderforschungsbereich Strukturwandel des EigentumsattacBerlin21Institut Solidarische ModerneKonzeptwerk Neue ÖkonomieOxfam DeutschlandArbeitsgruppe Alternative WirtschaftspolitikFridays for FutureGemeingut in BürgerInnenhand und dem AStA der TU Berlin. Die Konferenz findet in den Räumen der TU Berlin statt.

Der SFB294 "Strukturwandel des Eigentums" beteiligt sich an dieser Konferenz u.a. mit den folgenden Beiträgen:

  • Silke van Dyk: Enteignung, Vergesellschaftung und die Demokratisierung von Wirtschaft - Theoretische Aspekte und politische Potenziale (Freitag, 07.10.2022, 15:15-17:00)
  • Kim Lucht: Vergesellschaftung als verbindende Klassenpolitik (Samstag, 08.10.2022, 10:00-12:00)
  • Jacob Blumenfeld: "Sozialismus kommt von Sozialisierung" - Kämpfe um Vergesellschaftung und Verstaatlichung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Samstag, 08.10.2022, 10:00-12:00)
  • Tilman ReitzAlte und Neue Formen kollektiven Eigentums - Erfolge und Konflikte um Staatsbetriebe, Genossenschaften und co. im Zeichen aktueller Krisen (Samstag, 08.10.2022, 13:30-15:30)

Das vollständige Programm können Sie hier einsehen.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Konferenz ist unter folgendem Link möglich.