Dr. Jörg Hebenstreit

Dr. Jörg Hebenstreit is a research associate at the department of political science at the Friedrich-Schiller-University in Jena and completed his PhD with a thesis on campaign finance in the United States. In addition to the broad topic of "Money and Politics", his research interests also include blockchain and democracy as well as technocracy and non-majoritarian institutions (NMIs). At the TRR, Dr. Jörg Hebenstreit is associated with the subproject B04 "Economic Property and Political (In)Equality".

A picture of Dr. Jörg Hebenstreit.

Subprojects

Publications

  • 2016: Wahlkampffinanzierung seit 2008: The Rise of Big Money, in: Gellner, Winand/ Horst, Patrick (Hrsg.), Die USA am Ende der Präsidentschaft Barack Obamas, Wiesbaden 2016, S. 85-107.
  • 2018: Does Money Matter? Wahlkampffinanzierung und die US-Präsidentschaftswahlen 2016, in: Gellner, Winand/ Oswald, Michael (Hrsg.), Die gespaltenen Staaten von Amerika. Die Wahl Donald Trumps und die Folgen für Politik und Gesellschaft, Wiesbaden 2016, S. 99-122.
  • 2019: From Democracy to Oligarchy? The Power of Property in The United States, in: Oswald, Michael (Hrsg.), Mobilization, Representation, and Responsiveness in the American Democracy, Cham: palgrave macmillan, 191-205.
  • 2020: "It’s all about the Money" - Lobbyismus und Wahlkampffinanzierung in den USA, in: Lammert, Christian/ Siewert, Markus/ Vormann, Boris (Hrsg.): Handbuch Politik USA, Wiesbaden: Springer, 1-21.
  • 2020: "Drain or Fill the Swamp?" - Entwicklungen im Bereich der Wahlkampffinanzierung unter Präsident Trump, in: Haas, Christoph C. et al. (Hrsg.): Eine Bilanz nach zwei Jahren Trump, Baden-Baden: Nomos, 101-118.
  • 2020: Die Rolle von Geld im US-Wahlkampf, in: Dossier USA, Bundeszentrale für politische Bildung: https://www.bpb.de/internationales/amerika/usa/311280/geld-im-us-wahlkampf
  • 2020: Wahlkampffinanzierung und Demokratie in den USA, Baden-Baden: Nomos.