Univ.-Prof. Dr. Jan Dirk Harke

Jan Dirk Harke wurde 1969 in Düsseldorf geboren und studierte von 1991 bis 1994 Rechtswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau, wo er nach dem Ersten Staatsexamen als Assistent am Institut für Rechtsgeschichte tätig war. Auf das Referendariat am Landgericht Freiburg folgten 1998 das Zweite Staatsexamen und die Promotion auf der Grundlage einer Arbeit über die Methode des berühmten römischen Juristen Celsus. Von 1998 bis 2000 war Harke als angestellter Rechtsanwalt im Berliner Büro einer großen internationalen Kanzlei tätig. Danach verfasste er als Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft unter Betreuung von Ulrich Manthe (Passau) eine Habilitationsschrift über den Irrtum im klassischen römischen Vertragsrecht. Die Habilitation durch die Juristische Fakultät der Universität Passau erfolgte 2003. Im selben Jahr erhielt Harke einen Ruf an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, wo er bis 2016 den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Historische Rechtsvergleichung innehatte. Nachdem Harke einen Ruf an die Universität Göttingen abgelehnt hatte, folgte er 2016 dem Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena. Von 2009 bis 2016 war Harke Richter am Oberlandesgericht Nürnberg. Seit 2016 ist er Richter am Thüringer Oberlandesgericht.

A picture of Univ.-Prof. Dr. Jan Dirk Harke.

Subprojects

Publications

  • Römisches Recht. Von der klassischen Zeit bis zu den modernen Kodifikationen , München 2008, 2. Auflage, München 2016
  • Allgemeines Schuldrecht, Berlin/Heidelberg 2010 (Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft)
  • Der Eid im klassischen römischen Privat- und Zivilprozessrecht, Berlin 2013
  • Iuris prudentia Diocletiana. Kaiserliche Rechtsprechung am Ende des dritten Jahrhunderts, Berlin 2019
  • Utilitas Constantiniana. Privatrechtsgesetzgebung am Beginn des vierten Jahrhunderts, Berlin 2021
  • Eigentum und Erbrecht. Rechtsgeschichte, Privat- und Verfassungsrecht, Der Staat 59 (2020), S. 397-420

Teaching

  • Europäische Privatrechtsgeschichte
  • Allgemeines Schuldrecht
  • Sachenrecht I
  • Sachenrecht II
  • Erbrecht